Hintergründe

Das Studienkolleg Sachsen

 

Das Studienkolleg Sachsen führt - seit der Ausgliederung 1991 aus dem Herder-Institut - als Zentrale Einrichtung der Universität Leipzig die Tätigkeit der Abteilung Ausbildung des früheren Herder-Instituts fort.

 

Entsprechend § 23 SächsHSFG vermittelt das Studienkolleg den i.d.R. ausländischen Studienbewerbern die für ein Hochschulstudium erforderliche Qualifikation einschließlich der notwendigen Sprachkenntnisse. Somit werden die Studienbewerber fachlich und sprachlich auf ein Studium an einer Universität oder Hochschule des Freistaates Sachsen vorbereitet. Dabei werden die ausländischen Studienbewerber – in Abhängigkeit von der Bewertung ihrer Vorbildungsnachweise – auf die

  • Prüfung zur Feststellung der Eignung von Studienbewerber mit ausländischen Bildungsnachweisen für die Aufnahme eines Studiums an Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland (kurz: "Feststellungsprüfung" bzw. "FSP") oder

  • Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (kurz: DSH)

vorbereitet.

 

Die Vorbereitung auf die FSP, auch für Deutsche Studienbewerber mit ausländischen Bildungsnachweisen, erfolgt fachrichtungsbezogen (gesamtes Hochschulstudienspektrum des Freistaates Sachsen) in fünf jeweils zweisemestrigen Schwerpunktkursen.
Auf die DSH werden die ausländischen Studienbewerber in einsemestrigen Kursen mit einem angemessenem Anteil an Fachsprachunterricht vorbereitet.
Diese Prüfungen werden auch gegenüber Studienbewerbern abgenommen, die sich darauf extern vorbereitet haben.

 

Das Studienkolleg Sachsen bietet ausländischen Studierenden der Universität Leipzig studienbegleitenden Deutschunterricht und ein fakultätsübergreifendes Schlüsselqualifikationsmodul an.

 

Während bis 1998 ausländischen Studieninteressenten auch noch Grundkenntnisse der deutschen Sprache in so genannten Vorkursen vermittelt wurden, konzentrierte sich das Studienkolleg in der Folge auf die Studienvorbereitung von Bewerbern, die bereits über hinreichende Sprachkenntnisse verfügen, was mit Hilfe eines Aufnahmetests (Deutsch, Mathematik) überprüft wird.

 

Das Studienkolleg Sachsen ist die einzige Einrichtung ihrer Art in Sachsen, die ausländische Studierende auf alle Studiengänge vorbereiten kann. Somit erfüllt es eine wichtige Service-Funktion für die sächsischen Universitäten Chemnitz, Dresden, Freiberg, Leipzig sowie die künstlerischen Hochschulen.

 

Aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung in der Vorbereitung ausländischer Studienbewerber kommt dem Studienkolleg Sachsen auf verschiedenen Ebenen verstärkt Außenwirkung zu (Prüfungsvorsitz für die FSP an privaten Studienkollegs in Sachsen, Externenprüfung, Ausrichtung von Fachtagungen, Mitarbeit im Bologna-Prozess).